"

Dienstag, 26. September 2006

~Besuch in London mit Stadtrundfahrt~

Um 06:00 Uhr klingelte mein Handy. Es hieß aufstehen, waschen, schminken, fertig machen und dann runter zum Frühstück. Serveiert wurde uns aber nix typisch Englisches, nein. Es gab Toast, Schinken, Käse und Marmelade. Das war's. Ach ja, noch Tee und Kaffee. Wir haben uns also erstmal mit 2 Scheiben Toast gestärkt, ich für meinen Teil ebenfalls mit 3 Tassen Kaffee und dann um 7 Uhr durften wir noch kurz in unsere Zimmer, Sachen packen und um 7:20 Uhr war die Abfahrt nach London. Also bin ich schnell nach oben, habe meine Tasche geholt und Leute zusammengetrommelt für ein Treffen im Garten hinter McDonalds *g*. Pünktlich um 7:20 Uhr startete unser Busfahrer den Bus und auf ging es Richtung London!
Gegen 10 Uhr kamen wir an, alle saßen im Bus und fotografierten schon wie wild, die Digital Kameras liefen heiß, als es plötzlich hieß: "DOPPELDECKER BUUUUUUS!!!" Jeder wollte natürlich ein hübsches Foto haben für zu Hause und somit war ein totales Wirrwarr im Bus. Wir sind alle übereinander gepurzelt, wem gehörte jetzt welcher Arm, wem welches Bein, und wessen Fuß ist das eigentlich?
Nach dieser anstregenden Fahrt hieß es nun, dass wir unsere Stadtführerin abholen mussten von einem Einkaufszentrum. Da hieß es wieder 3 Stunden Stadtrundfahrt durch London. Sightseeing Tour also, nicht schlecht muss ich sagen. Man hatte immer gute Gelegenheiten die Tower Bridge zu fotografieren, das London Eye, Big Ben und was sonst noch in London herumläuft . Als die Stadtführerin uns zum Buckingham Palace lotzte, sahen wir, dass alles voller Menschenmassen war. Was war denn da los? War die Queen etwa da? Die Stadtführerin war ganz aufgeregt, sie sagte unserem Busfahrer, dass er den Bus parken sollte, egal wo, aber wir müssten ganz schnell raus, wir sollten das unbedingt einmal gesehen haben. Also wurden wir alle herausgescheucht und liefen alle hinter unserer Stadtführerin her, die einen Regenschirm nach oben hielt. Typisch Britisch . Als wir dann angekommen sind, standen wir an der Straße des Buckingham Palaces. Was war nun los? Was war hier so großartiges was wir nicht verpassen sollten? Nun sagte Frau Komoßa, das wir jetzt etwas ganz tolles sehen werden, was wir nie vergessen würden, sie selber hätte es auch noch nie gesehen. Ich stand einfach da und rätselte. Nun war ich auf alles gefasst. Aliens, Affen, Pinguine die Fahrradfahren.. Nichts konnte mir mehr Angst machen. Und dann hörte man Musik. Kapellenmusik. Wenn man die Straße entlang schaute, konnte man eine Gruppe von Beefeatern entdecken, die mit Pauken und Trompeten daher kamen und eine Art Parade hatten. Sie liefen genau vor meiner Nase her. Ichhab natürlich ein Video davon gemacht. Mir kommt jetzt noch die Gänsehaut wenn ich das sehe.
Danach führten wir unsere Stadtrundfahrt fort. Die Führerin erzählte uns, das sie mit 21 hier gewohnt hat, mit 22 Jahren da da und ach ja, hätte sie ja beinahe vergessen, mit 23 da hinten links. Also absolute "Gähn-Stimmung".
Als diese Führung dann endlich zu Ende war (3 Stunden waren eindeutig zu viel!) haben wir dann nach 5 Stunden Busfahrt (Hinfahrt nach London + Stadtrundfahrt) einen Spaziergang eingelegt und Herr Endemann war diesmal unser "Guide" . Mit ihm hat es eindeutig mehr Spaß gemacht. Er zeigte uns die "Insider Tipps" von London und auch einige Schleichwege. Wir sind auf dem Weg auch am Piccadilly Circus vorbei gekommen, ich sah klar und deutlich die Werbetafeln über meinem Kopf, habe zwei Fotos gemacht und alle haben mich gefragt warum ich das fotografiere. Ich meinte, das sei Piccadilly Circus und einige schüttelten den Kopf "Gar nicht wahr, das ist größer!" Aber es war Piccadilly Circus, wie sich am Donnerstag herausstellte, aber dazu später . Wir kamen zu unserem Ziel des Tages. Ein Besuch im British Museum. Eigentlich sehr interessant, sehr gut aufgebaut und super hübsches Gebäude, doch Yannick und ich hatten nix anderes zu tun, als die Gegend um das Museum herum zu erkunden .Danach haben wir uns alle wieder am Eingang getroffen und ein neues Klassenfoto gemacht. Nachdem wir das Shooting hinter uns hatten, sind wir zu Fuß in Richtung Covent Garden gegangen, wo wir dann auch 2 Stunden Freizeit hatten. Also bin ich mit meiner Gruppe (Natalie, Angela, Katharina und Yvonne) dort herumgelaufen und wir haben einen Maler getroffen, der für 3 Pfund ein Bild von dir gemalt hat. Ich habe mich auch malen lassen und das Bild ist wirklich gut geworden! Unbelievable!
Nach dieser Freizeit sind wir nun alle wieder zusammen zum Embankment gelaufen, wo der Bus auf uns wartete um uns wieder nach Arundel zu chauffieren. Dort angekommen haben wir uns wieder bei McDonalds den Bauch vollgeschlagen, wieder das Treffen im Garten veranstaltet und danach im Hotel ein bisschen Party gemacht und wieder schlafen gegangen. Denn es hieß wieder früh aufstehen zur großen Fahrt nach Brighton!



ein Bild
Angela und ich sind mit dem Bus zum Nordpol gefahren, und ja, es war ziemlich kalt


ein Bild
Die Geburtstagskinder in London! (v.l.n.r : Natalie, Patrick, ich) Alle am 28. Juli 1990 geboren


ein Bild
Darf ich vorstellen? Das ist Harrod's!


ein Bild
Big Ben mit dem London Eye im Hintergrund


ein Bild
Die Tower Bridge, fotografiert von der London Bridge aus.


ein Bild
Ja, wir sind auch über die Tower Bridge gefahren!


ein Bild
Die Mädelz und ich im Covent Garden. (v.l.n.r: Jasdeep, Katharina, Helene, Darja, Maria, ich, Natalie)


ein Bild
Eine tote Schnake auf meinem Bett... juhu!


ein Bild
Die erste Hotelzimmerparty im Zimmer von Yvonne und mir. Zu sehen sind (von unten Mitte in U Form nach rechts) Yannick, Cassandra, Jasdeep, Angela, Natalie, Carsten, Michael und Adrian






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Damit ihr nicht die Zeit vergesst...
"
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from headbangtier. Make your own badge here.
Ich bin ein
Ich bin die
Und auf jeden Fall
 
Du bist der 9066 Besucher (27108 Hits) Besucher auf meiner tollen Seite :P
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=